Mark Behrens
Autorenhomepage



Innerhalb der Reihe lila lettern - literatur aus westfalen des Netzwerkes literaturland westfalen sprang ich als Moderator ein. Da die Veranstaltungen im vergangenen Winter wegen der Corona-Unsicherheiten "hybrid" (Online und Präsenz) sein sollten, waren oder sind die Videos noch auf dem You Tube Kanal des Netzwerkes zu sehen. Heinrich Peuckmann eröffnete die Veranstaltungen am 4.2.2022, es folgte eine Lesung mit Werner Streletz am 11.2. und schließlich mit Heide Rieck und dem Musiker Alexandre Fainchtein am 18.2.. Alle drei Autor*innen sind Mitgleider in Schriftstellervereinigungen wie dem PEN, der europäischen Kogge oder dem VS. Die Auswahl hatte schon zuvor ohne meine Beteiligung stattgefunden, was ihnen gegenüber in keiner Weise negativ gemeint ist.

Am 23. September mache ich eine eigene Lesung am selben Ort, der Stadtbibliothek Minden, ebenfalls um 19 Uhr. Unter dem Titel "Lasst die Lyrik sprechen" werde ich sowohl bislang unveröffentlichte Gedichte von mir lesen, als auch solche, welche bereits in den Literaturzeitschriften schliff und Matrix oder einer Anthologie erschienen sind. Die beiden aufschlagenswerten Zeitschriften und ihre Konzepte werde ich dabei ebenfalls kurz beschreiben. Es ist eine Veranstaltung im Rahmen des Sonderprogramms Aufgeschlagen! des Landes Nordrhein-Westfalen.

Dabei pendele ich an diesen Tagen zwischen Minden und Bochum, wo vom 22.-25. die Literaturtage des VS NRW stattfinden.

Hier die Zeitschriften, um die es am 23.9. gehen wird:

Die schliff Nr.8









und die aktuelle Matrix Nr. 1/2022 (67)